Erneuerbare Energien in Deutschland

Anstieg oder Rückgang?

In Deutschland vergrößert sich der Anteil an erneuerbaren Energien an Stom, Wärme und Verkehr immer mehr. Das sagen zumindest die meisten Leute. Aber stimmt das auch? In den Kästen unten siehst du wie hoch der Anteil in Prozent im Jahr 2016  war.

Strom

Seit dem Jahr 2012 ist der Anteil von erneubaren Energien beim Strom durch Nutzung von Wind- und Wasserkraft sowie Solaranlagen von 23,5 % auf 31,7% angestiegen. Damit kommt heute fast ein Drittel des Stroms aus ernerbaren Energien. Das ist toll! Leider steigt der Anteil momentan nicht mehr so schnell. Im letzten Jahr hat er sich nur um 0,2 Prozentpunkte verbessert.

2012

0
%

2016

23,5
%

Wärme

Auch in der Erzeugung von Wärme ist der Anteil aus erneuerbaren Energien, wie z.B. durch die Verbrennung von Holz, seit dem Jahr 2012 gestigen. Allerdings nur von 12,4% auf 13,4%. Wir denken: 1. Das Wachstum muss schneller gehen und 2. da ist noch ganz viel Luft nach oben.

2012

0
%

2016

0
%

Verkehr

Im Bereich Verkehr ist der Anteil an erneuerbaren Energien in den letzen vier Jahren gesunken. Von 6 % auf 5,1%. Das ist überhaupt nicht gut. Vielleicht wird es aber dadurch, dass jetzt immer mehr Elektroautos kommen besser?

2012

0
%

2016

0
%

Woher haben wir die Zahlen?

Die Zahlen stammen vom Bundesumweltamt. Wenn du dir die Grafik dortmal angucken willst, dann klicke auf MICH

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.