Christoph Pennig

Ist doch bloß Blut! – Muss man aber auch wissen…

Beim Markt der Möglichkeiten auf der youcoN2018, auf dem verschiedene Projekte vorgestellt wurden, fand sich auch ein Stand mit dem Titel „Erdbeerwoche“. Eine Umschreibung, die eigentlich zur Tabuisierung des Themas Menstruation beiträgt, ein bisschen wie „das, dessen Name nicht genannt werden darf“. Eine Umfrage des Projektes „Erdbeerwoche@school“ unter 1100 Jugendlichen zwischen 13 und 17 Jahren hat ergeben, dass 60% der Mädchen das Thema peinlich ist.

„Es gibt insgesamt über 5.000 Umschreibungen auf der Welt für das Wort Menstruation.
Die Umschreibung Erdbeerwoche ist bekannt. Sie ist ein Türöffner für das Thema“ – Annemarie Harant

Die youcoN, auf der die jüngsten Teilnehmenden 14 Jahre alt sind, findet hier eine gute Zielgruppe. Und tatsächlich bleiben viele Mädchen an dem Stand stehen, um mit Annemarie Harant zu reden, die das Team des digitalen Lernportals „Ready for Red“ auf dem Markt der Möglichkeiten vertreten hat. Das Lernportal richtet sich vor allem an Lehranstalten und Eltern, die ihre Kinder zum Thema Menstruation aufklären wollen. Denn nach der Umfrage fehlt das Wissen um den eigenen Körper und die Menstruation im Allgemeinen an allen Ecken und Enden.

„Bei der Umfrage wussten rund 50% der Mädchen nicht einmal, wie der Zyklus funktioniert. Und genau so viele Jungen denken immer noch, Mädchen könnten während der Regel nicht schwanger werden.“ – Annemarie Harant

Auch beim Thema ökologische und ökonomische Nachhaltigkeit bestehe viel Nachholbedarf, findet Annemarie Harant. Laut Umfrage würden 83% der befragten Mädchen ihre Tampons und Binden in der Toilette entsorgen. Nur zwei Prozent würden Menstruationstassen benutzen, um Wegwerfartikel zu vermeiden. Und nicht nur in der schulischen Aufklärung gibt es Probleme.

„Bei Hygieneprodukten für Frauen gibt es eine Gesetzeslücke. Anders als bei unserem Essen müssen nämlich auf der Verpackung keinerlei Inhaltsstoffe auf den Verpackungen angegeben werden. Dadurch gelangen Chemikalien an die empfindlichsten Regionen des Körpers, die dort gar nichts zu suchen haben.“ – Annemarie Harant

Hygieneartikel sind in Deutschland immer noch mit 19% Mehrwertsteuer belegt. In vielen anderen Ländern wie Großbritannien und Irland gibt es diese Steuer nicht mehr. Auch Australien hat sie vor drei Tagen abgeschafft. Alles Dinge, die vor allem Mann (aber auch Frau) oft nicht weiß, weil das Thema im Alltag nicht offen besprochen wird. „Ready for Red“ hat das Ziel, im jungen Alter anzusetzen und mithilfe von spielerischem und kreativem Content Tabuisierungen aufzubrechen und Wissen an Jungen wie an Mädchen zu vermitteln.

Dieser Artikel wurde geschrieben von Pascal Bucksteeg von der Jugendredaktion der Jungen Presse e.V., die live von der youcoN auf ihrem Magazin www.youthmag.de berichtet und uns diesen Beitrag freundlicherweise zur Verfügung gestellt hat. Seit über 65 Jahren setzt sich die Junge Presse ehrenamtlich für medieninteressierte Jugendliche ein und ist einer der größten bundesweit aktiven Jugendmedienverbände.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.