Weltbildungsbericht 2019: erschwerter Zugang zu Bildung für Geflüchtete

UNESCO Weltbildungsbericht 2019 zeigt weltweit Benachteiligungen beim Bildungszugang für Geflüchtete und Migrant*Innen auf

Am 20.11.2018 wurde der UNESCO Weltbildungsbericht 2019 zu Flucht und Migration in Berlin vorgestellt, in dem auf die Benachteiligung von Migrant*Innen und Geflüchteter in der Bildung aufmerksam gemacht wurde.

In vielen Teilen der Welt wird Kindern von geflüchteten Menschen sowie Migrant*Innen das Recht auf hochwertige Bildung nur unzureichend gewährt. Insgesamt verpassten geflüchtete Kinder in den letzten 2 Jahren 1,5 Milliarden Schultage. Ohne die Chance auf Bildung nimmt man diesen Kindern die Zukunft weg und verpasst zudem eine wichtige Möglichkeit die Gesellschaft als Ganzes weiterzuentwickeln.

Deutschland hat bei der Integration von geflüchteten Menschen in das Bildungssystem bereits viel erreicht. Vor allem die Sprachförderung spielt dabei eine zentrale Rolle. Viele andere Länder schließen Geflüchtete jedoch aus Bildungssystemen aus. Asylsuchende Kinder, die in Ländern wie z. B. Australien, Ungarn oder Mexiko leben, haben allenfalls nur eingeschränkten Zugang zu Bildung. Einige Länder bieten Geflüchteten nicht einmal Sprachkurse an.

Das Autor*Innenteam des UNESCO Weltbildungsberichts fordert daher unter anderem;

  • das Recht auf Bildung von Migrant*Innen und Geflüchteten zu gewährleisten und in die nationalen Bildungssysteme einzubinden.
  • Migration und Flucht im Unterricht zu thematisieren, um Vorurteile abzubauen und Lehrkräfte von Migrant*Innen und Geflüchteten auf Diversität vorzubereiten
  • das Potential von Migrant*Innen und Geflüchteten zu nutzen

Bildung findet nicht nur in der Schule und an Universitäten statt, sondern auch außerhalb. Wenn Ihr euch einbringen wollt und Geflüchteten helfen wollt, sprecht doch einfach mal eure Lehrer*Innen oder Fördervereine an und fragt, wie ihr Geflüchteten am besten helfen könnt. Der direkte Kontakt mit Geflüchteten ist eine super Gelegenheit zum Erlernen der Sprache und damit zu guten Bildungschancen. Ein tolles Beispiel hat unser youprO thinktank geliefert, bei dem wir Bildung für nachhaltige Entwicklung für Menschen mit Migrationshintergrund gemacht haben.

Den Weltbildungsbericht findest du hier auch als Video!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.