Was verändert die youcoN eigentlich?

Foto: Carolin Schnelle

Das youpaN und die Stiftung Bildung fördern jedes Jahr einige Projekte von engagierten Jugendlichen.

Mit an die hundert geförderten Projekten hat die Stiftung Bildung bisher viele kreative Köpfe unterstützt, von denen bisher 27  youpaN oder youcoN Teilnehmern sind. Sie stellt das Budget, mit dem die youprO-Projekte der Jugendlichen gefördert werden. Die Förderung liegt zwischen 1€ und 5000€. Doch nicht nur das youpaN bzw. die Stiftung Bildung unterstützen die Projekte. Auch vor Ort gibt es Organisationen wie Schulen oder Vereine, die die jungen Leute fördern.

Von der Idee zum Projekt:

Hat man eine konkrete Idee, wie man etwas zur Bildung für Nachhaltige Entwicklung in seiner Stadt beitragen kann und ist ein junger Mensch zwischen 14 und 27 Jahren, so kann man das youpaN kontaktieren und seine Idee einreichen. Wichtig ist hierbei nur, dass die Idee auch wirklich etwas mit Bildung für Nachhaltige Entwicklung zu tun hat. Das youpaN entscheidet dann, ob diese im Rahmen des youprO gefördert wird. Es ist auch möglich, Ideen, die schon anderswo umgesetzt wurden, in der eigenen Stadt nachzuahmen. Das youpaN betreut dabei die Projekte und kümmert sich um eine gute und erfolgreiche Umsetzung. Ein Beispiel für ein solches Projekt, das von der Stiftung Bildung unterstützt wurde, ist die Nachhaltigkeits-App der 19-jährigen Clara Lauer. Nachdem Clara schon bei der letzten youcoN einen Workshop zum Thema Umweltschutz organisiert und geleitet hat, entwickelte sie nun mithilfe des youprO und der youcoN eine App. Diese befasst sich mit dem Thema Nachhaltigkeit und Bildung für nachhaltige Entwicklung. Man kann sich dort über Wege informieren, wie man seinen Alltag aktiv nachhaltiger gestalten kann.

Dieser Artikel wurde geschrieben von Florian Ring von der Jugendredaktion der Jungen Presse e.V., die live von der youcoN auf ihrem Magazin www.youthmag.de berichtet und uns diesen Beitrag freundlicherweise zur Verfügung gestellt hat. Seit über 65 Jahren setzt sich die Junge Presse ehrenamtlich für medieninteressierte Jugendliche ein und ist einer der größten bundesweit aktiven Jugendmedienverbände.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.