Auch 2020 soll es Jugendbeteiligung geben

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung hatte uns in den letzten Monaten seine Pläne für die Zukunft der Umsetzung von BNE mitgeteilt. Genauer: Die Zukunft der Nationalen Plattform, der Fachforen und auch des youpaN. Denn die UNESCO hat ein neues Weltaktionsprogramm für BNE versprochen, dass eng an dem bisherigen Programm angeleht ist.

Und für uns ist klar: natürlich braucht es hier eine starke und gelungene Jugendbeteiligung.
Neben vielen Hintergrundgesprächen veröffentlichen wir dazu auch eine Stellungnahme. Diese könnt ihr hier lesen.

Wir hoffen euch bald mehr zu unserer Zukunft sagen zu können. Aber wir sind uns sicher: Ohne Jugend geht es nicht!

Nice Ideen, rauchende Köpfe, viel Papier

Unsere Ideensammlung zur youcoN wächst und wächst.

Gestern haben wir es getan: einen ganzen Tag lang saßen Christoph, Dilan, Johannes und ich (Julian) zusammen um DIE Vision für unsere Konferenz zu entwerfen. Eine Millionen Ideen rauschten durch unser Büro. Fast 1000 Fragen haben wir uns gestellt und mussten auf alles eine Antwort finden. Welche Emotionen wollen wir mit der youcoN wecken? Wer soll alles von uns erfahren? Welche Inhalte, Fragestellungen, Themenbereiche soll es geben? Wie schaffen wir eine Wohlfühlatmosphäre?

Wenn du Antworten auf diese Fragen hast, dann lass uns doch ein Kommentar da! Wir freuen uns. Zusammen denken geht immer besser als alleine.

Viel haben wir über Workshops und Vorträge diskutiert: Wie setzten wir uns am besten mit dem Nationalen Aktionsplan auseinander? Wer kann praktische Workshops zu Tanz/ Gesang/ Kunst und BNE machen? Wer hält einen Vortrag zum mitfiebern und erzählt von ihrem besten Projekt?

Am schönsten waren die Diskussionen rund ums Thema Wohlfühlen auf der youcoN. Wir werden ein Kino haben! Eine Chillecke, eine Spielestation, eine Biliothek. Wir hoffen auf leckeres Essen, schöne Zimmer und eine gute Party. Wenn du Ideen und Tipps hast, melde dich.

Ihr seht, noch ist vieles offen. Aber wir sind auf einem guten Weg. Und wenn du denkst: „Egal was die da machen, sieht sowieso schon nice aus, vong style her“, dann kannst du dich HIER zur youcoN anmelden.

3 Tipps für ein nachhaltigeres Leben

Pfand statt Pappe

Sicher ist es dir auch schon aufgefallen. Überall laufen Menschen mit Coffee-to-go-Bechern rum. Schön, dass so vielen ihr Kaffee schmeckt. Doof, dass dabei allein in Deutschland mehr als 3.000.000.000 Becher pro Jahr verbraucht werden. Das heißt es entstehen riesige Müllberge. Dabei kann man das leicht ändern. In vielen Cafés kannst du dir deinen Kaffee oder deine heiße Schokolade auch in einen mitgebrachten Becher schütten lassen. Und in ein paar Stäten kannst du dir Becher leihen, die du immer wieder auffüllen kannst. Coole Idee, oder?

Hahn schlägt Plastikflasche

Wusstest du, dass in Deutschland das Wasser aus dem Wasserhahn überall trinkbar ist? Füll deine Trinkflasche einfach mit Leitungswasser und los geht’s. Das Tolle daran ist: Du sparst eine Menge Geld. Ein Liter Wasser aus der Leitung kostet nämlich nur 0,2 Cent. Hättest du das gewusst? Die meisten Leute nicht. Und außerdem sparst du dir die Schlepperei von Getränkekisten.

Noch Standby oder schon aus?

Elektrogeräte wie Laptops oder Fernseher verbrauchen auch im Energiesparmodus Strom. Auch wenn sie auf „Standby“ geschaltet sind. Und das gar nicht so wenig. Wenn man alle Geräte richtig ausschaltet, würden wir insgesamt 15 Prozent weniger Strom verbrauchen. Und das nur, wenn wir unsere Geräte den Stecker ziehen. Wir von der youboX denken: Stromsparen kann ziemlich leicht sein.

Wenn du auch noch ein paar Tipps hast, her damit. Schreib uns einfach einen Kommentar.