28. – 30. Juni 2024 – youpaN-Fachkonferenz in Bielefeld

Du bist zwischen 14 – 27 Jahren alt und Mitglied einer Jugendorganisation? Du beschäftigst dich mit Bildung für nachhaltige Entwicklung und/oder Demokratiebildung? Komm zur Fachkonferenz vom 28.-30.06.2024 in Bielefeld!

Die Fachkonferenz ist kostenlos für dich. Wir organisieren und bezahlen deine Fahrt, deine Unterkunft und das Essen.

Gemeinsam mit 40 Teilnehmer*innen aus verschiedenen Organisationen wollen wir auf der Fachkonferenz vom 28.-30.06.2024 in Bielefeld Ideen für eine widerstandsfähige Bildung erarbeiten. Rechtsextremismus und Populismus nehmen in der politischen Landschaft immer mehr Raum ein. Wir sind überzeugt, dass Bildung für nachhaltige Entwicklung und Demokratiebildung dem etwas entgegensetzen können. Die Fachkonferenz bietet freien Raum für Austausch, Vernetzung und die Entwicklung gemeinsamer Projektideen – sei dabei!

Wir entwickeln unsere Formate stetig weiter, damit sie inklusiver und diverser werden. Es ist uns wichtig, auf der Fachkonferenz vielfältigen Perspektiven Raum zu bieten. Wir versuchen unsere Planung daher den Bedürfnissen unserer Konferenzteilnehmer*innen anzupassen. Bitte nutze das Anmeldeformular oder ruf uns an, um uns mitzuteilen, was du brauchst, um gut an der Konferenz teilnehmen zu können. Wir prüfen dann, wie wir dir eine Teilnahme ermöglichen können.

Peggy aus dem youpaN-Büro ist für dich da und spricht auch gerne mit deinen Erziehungsberechtigen. Schreib ihr eine E-Mail an oder ruf an unter 030 5770 107 74.

Wenn du dich per Telefon zur Fachkonferenz anmelden möchtest, erreichst du uns am besten zu folgenden Zeiten: Freitag, 10.5. 15:30 -17:00 Uhr | Montag, 13.5. 10:00 – 12:00 Uhr | Dienstag, 21.5. 15:30-17:30 Uhr | Donnerstag, 23.5. 16:00 – 18:00 Uhr | Freitag, 24.5. 14:00 – 16:00 Uhr. Dein Kalender sagt „Nein“? Kein Problem, wir vereinbaren gerne einen anderen Termin mit dir.

 

Vorläufiges Programm der youpaN-Fachkonferenz 2024

Freitag

  • ab 16:00 Anreise und Check-In
  • 18:30 Abendessen
  • 20:00 Zeit, die anderen Teilnehmer*innen kennenzulernen und herauszufinden, welche Themen euch besonders interessieren! – Raum wird noch bekannt gegeben

Samstag

  • 08:00 – 09:30 Frühstück
  • 09:30 Start in den Tag Raum wird noch bekannt gegeben
  • 10:30 Dialog & Diskussion mit Saloua Mohammed (Technische Hochschule Köln) und Nora Peulen (Konzeptwerk Neue Ökonomie) – Raum wird noch bekannt gegeben
  • 11:30 Pause
  • 11:45 Barcamps: Wir finden zusammen heraus, welche Themen wir gemeinsam bearbeiten wollen.
  • 12:30 Mittagessen
  • 14:00 Worksession I
  • 16:00 Pause
  • 16:30 Check: Wo stehen wir?
  • 17:00 Worksession II
  • 18:30 Abendessen
  • 19:30 Reflexion: Wenn du willst.
  • 20:30 – 22:00 Chill Area

Sonntag

  • 08:00 Check-Out & Frühstück
  • 09:30 Start in den TagRaum wird noch bekannt gegeben
  • 10:00 Worksession III Wie machen wir weiter? – Raum wird noch bekannt gegeben
  • 12:00 Verabschiedung – Raum wird noch bekannt gegeben
  • 12:30 Mittagessen
  • 14:00 Abreise

Forderungen des youpaN

Aus den youpaN-Forderungen, Handlungsfeld III: Bildungsgerechtigkeit und Antidiskriminierung: Als Leitperspektive der Vereinten Nationen ist „Leave no one behind“ das zentrale, transformative Versprechen der Agenda 2030 sowie der Ziele für nachhaltige Entwicklung (SDGs). In der Bildung bedeutet das, allen Menschen die gleichen Chancen auf Bildung und Teilhabe, unabhängig der eigenen Herkunft, Identität oder Fähigkeiten zu ermöglichen.

Das Jugendbeteiligungsprojekt youpaN

Das youpaN-Büro der Stiftung Bildung begleitet im Rahmen des UNESCO-Programms  „Bildung für nachhaltige Entwicklung: die globalen Nachhaltigkeitsziele verwirklichen (BNE 2030)“ junge Menschen in ihrer ehrenamtlichen Beteiligung an der Umsetzung des Nationalen Aktionsplans BNE. Die Fachkonferenz ist Teil des Jugendbeteiligungsprojekts youpaN, das mit Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung unter dem Förderkennzeichen 01JO2201 gefördert wird. Mehr Informationen zu BNE hält das BNE-Portal bereit.

Alle Informationen auf einen Blick

1. Der Kontakt zu uns

Vor der Veranstaltung erreichst du uns im Büro oder im Homeoffice unter 030-577010774 oder unter . Peggy ist deine Ansprechperson im youpaN-Büro.

Wir möchten allen Menschen eine Konferenzteilnahme ermöglichen und versuchen unsere Planung den Bedürfnissen unserer Konferenzteilnehmer*innen anzupassen. Sprich uns gerne an oder schreibe ins Anmeldeformular, was du brauchst und wir prüfen, wie wir dir eine Teilnahme ermöglichen können.

2. Veranstaltungsort und Übernachtung

Die youpaN-Fachkonferenz findet in der Jugendherberge Bielefeld statt. Dort gibt es eine Übersichtskarte mit allen Räumen, in denen die Fachkonferenz stattfindet.

Die Adresse: Hermann-Kleinewächter-Straße 1, 33602 Bielefeld

Die Jugendherberge liegt zu Fuß nur zwei Gehminuten von der nächsten Straßenbahnhaltestelle entfernt. Weitere Informationen und Bilder der Veranstaltungsräume findest du auf der Internetseite der Jugendherberge Bielefeld unter 3. Anreise.

3. Anreise

Bahntickets und Fahrtkosten

Wenn du angegeben hast, dass du ein Ticket (Veranstaltungsticket) von uns brauchst: Kauf dir kein Ticket! Wir senden dir alles rechtzeitig zu!

Wenn du angegeben hast, dass du kein Ticket von uns brauchst gehen wir davon aus, dass du dir dein Ticket selber kaufst. Solltest du dir hier unsicher sein oder doch ein Ticket brauchen, gib uns bitte Bescheid.

Wenn du möchtest, kannst du dich mit anderen Teilnehmer*innen der Fachkonferenz zur gemeinsamen An- und Abreise verabreden. Wir haben dafür ein Padlet eingerichtet.

Andere Arten der Anreise als mit der Bahn sind in Ausnahmefällen möglich

Sie müssen vorher mit uns abgesprochen werden, denn wir möchten nicht, dass ihr unnötig auf Kosten sitzen bleibt. Bitte melde dich möglichst bald bei uns. Eine Reisekostenerstattung erfolgt dann in Anlehnung an das Bundesreisekostengesetz.

Außer fünf Behindertenparkplätzen gibt es keine Möglichkeit vor der Jugendherberge zu parken.

 

Für die Anreise gibt es verschiedene Möglichkeiten:

1. Ihr könnt bis zum Hauptbahnhof Bielefeld fahren. Von da nehmt ihr die U-Bahn 3 (von Gleis 2) Richtung „Dürkopp Tor 6“ bis zur Endhaltestelle Dürkopp Tor 6.

2. Vom Hauptbahnhof Bielefeld dauert der Fußweg ca. 30 Minuten.

 

Anreise vom Hauptbahnhof zur Jugendherberge in Bielefeld

Quelle: Open Street Map

4. Barrierearme Zugänge

Wir entwickeln unsere Formate stetig weiter, damit sie inklusiver werden. Es ist uns wichtig, auf der Fachkonferenz vielfältigen Perspektiven Raum zu bieten. Bitte nutze das Anmeldeformular oder ruf uns an, um uns mitzuteilen, was du brauchst, um gut an der Konferenz teilnehmen zu können.

Peggy aus dem youpaN-Büro ist für dich da und spricht auch gerne mit deinen Erziehungsberechtigen. Schreib ihr eine E-Mail an oder ruf an unter 030 5770 107 74.

 

Anreise & Unterkunft

Du kannst mit dem öffentlichen Nahverkehr anreisen. Die U-Bahn-Linie 3 hält direkt vor der Jugendherberge. Der Ausstieg ist die Endhaltestelle Dürkopp Tor 6.

Es gibt fünf Behindertenparkplätze vor Ort.

Die Jugendherberge ist stufenlos zu erreichen und verfügt über mehrere Fahrstühle, um auf alle Ebenen zu kommen. Das Treppengelände ist durchgehend angebracht. Die Türen sollen leicht zu öffnen sein. Eine Brailleschrift oder Blindenleitsystem ist im Haus nicht vorhanden. Der Bodenbelag ist im Seminarraumbereich mit Teppich ausgelegt.

Blindenführhunde und Assistenzhunde sind im Haus erlaubt.

Die Jugendherberge verfügt über behindertengerechte Zimmer, die zu zweit oder als Einzelperson genutzt werden können.

 

Telefonische Anmeldung

Wenn du dich per Telefon zur Fachkonferrenz anmelden möchtest, erreichst du uns am Besten zu folgenden Zeiten:

Freitag, 10.5. 15:30 -17:00 Uhr | Montag, 13.5. 10:00 – 12:00 Uhr | Dienstag, 21.5. 15:30-17:30 Uhr | Donnerstag, 23.5. 16:00 – 18:00 Uhr | Freitag, 24.5. 14:00 – 16:00 Uhr.

Dein Kalender sagt „Nein“? Kein Problem, wir vereinbaren gerne einen anderen Termin mit dir.

5. Sprache

Die Fachkonferenz wird in deutscher Sprache sein. Solltest du zum Beispiel eine*n Gebärdensprachdolmetscher*in brauchen, sprich uns gerne an oder schreib es ins Anmeldeformular. Wir möchten allen Menschen eine Konferenzteilnahme ermöglichen und versuchen unsere Planung entsprechend der Bedürfnisse unserer Konferenzteilnehmer*innen anzupassen.

6. Awareness und Achtsamkeit

Du kannst dich immer und zu jeder Zeit (Tag und Nacht) beim Awareness-Team und -telefon melden. Die Nummer erhältst du von uns nach deiner Anmeldung zur Fachkonferenz.

Damit sich alle auf der Fachkonferenz wohlfühlen, braucht es die Awareness aller Teilnehmer*innen der Fachkonferenz. Täglich erleben Menschen Ausgrenzung, grenzüberschreitendes Verhalten, Rassismus, Sexismus, Ableismus, Adultismus und andere Formen von Diskriminierungen. Das möchten wir nicht! Deshalb ist es wichtig, dass wir darauf achten, wie wir denken, handeln und wo dabei die Grenzen anderer sind.

Awareness – Was ist das?
Unser Verständnis von Awareness heißt, sich über die individuellen Grenzen und Bedürfnisse von dir selbst wie auch von Anderen bewusst zu sein. Dass Grenzen und Bedürfnisse missachtet werden, kann bewusst oder unbewusst, punktuell oder strukturell aus verschiedenen Gründen auftreten.

Das Awareness-Team
Die Personen im Awareness-Team sind Ansprechpartner*innen für dich, wenn du Diskriminierungen erfährst und/oder dir diskriminierendes Verhalten, Wortwahl oder Strukturen auf der Fachkonferenz auffallen. Du erkennst die Awareness-Personen an den hellblauen Namensschildern.

Wie? Persönlich ansprechen, anonymen Zettel schreiben und in die Feedbackbox werfen, anrufen.
Du kannst dich immer und zu jeder Zeit (Tag und Nacht) beim Awareness-Team und -telefon melden. Die Nummer erhältst du von uns nach deiner Anmeldung zur Fachkonferenz.

Tipps, damit sich alle auf der youpaN-Fachkonferenz wohlfühlen
Wohlfühlen heißt z.B., dass

– diskriminierendes Verhalten thematisiert werden kann.
– es nicht in Frage gestellt wird, wenn Personen von Rassismus, Sexismus, Ableismus, Adultismus und/oder anderen Diskriminierungserfahrungen berichten. Wir sind offen dafür zuzuhören, dazuzulernen und auch unser eigenes Verhalten und Denken zu hinterfragen.
– Fachwörter erklärt werden, um alle in Gespräche einzubeziehen.
– wir uns trauen nachzufragen, wenn wir etwas nicht verstanden haben.
– wir darauf achten, dass alle am Gespräch teilhaben können. Wenn ich selber schon viel geredet habe, gebe ich auch anderen Personen den Raum, etwas zu sagen.
– wir darauf achten, dass alle mit ihren Bedürfnissen gesehen werden.

Wenn du dich in einer Situation unwohl fühlst,
höre auf dein Gefühl! Nimm Abstand. Gehe aus der Situation raus und überlege dir, ob du das, was passiert, willst. Wenn du magst, sprich mit anderen darüber. Sprich eine Betreuungsperson deines Vertrauens an. Sie wird sich Zeit für dich nehmen.

Konsens
„Nein“ heißt Nein! „Ich weiß nicht“ heißt Nein! Und „Stille”  heißt Nein! Nur „Ja” heißt Ja!
Kein Mensch darf etwas mit dir machen, was du nicht willst! Niemand darf gegen deinen Willen etwas mit dir tun oder dich zu etwas, was du nicht machen möchtest, überreden. Wenn eine deiner Grenzen überschritten wurde, versuche dich zu wehren und bitte z.B. andere um Hilfe oder Unterstützung. Es ist nicht deine Schuld, wenn deine Grenzen von einer anderen Person überschritten werden! ‐ Egal ob du dich wehrst oder auch nicht.

Wenn du das Gefühl hast, dass andere Menschen belästigt werden, frage ob und wie du helfen kannst. Falls gewollt, greife ein, verständige die Betreuer*innen / das Awareness-Team oder bitte andere um Unterstützung.

7. Jugendschutz

Da die Fachkonferenz eine öffentliche Veranstaltung ist und einige von euch minderjährig sind, unterliegen wir den Regeln des Jugendschutzes. Darauf wird vor Ort das Jugendbetreuungsteam achten. Die Veranstaltungsregeln könnt ihr der Teilnahmevereinbarung entnehmen, die ihr unterschreiben müsst, wenn ihr teilnehmt.

8. Essen

Es wird vor Ort eine Vollverpflegung (vegan) geben. Deine Allergien/Unverträglichkeiten kannst du im Anmeldeformular angeben.

Die Zeiten für das Frühstück, Mittagessen und Abendessen findest du im Programm auf unserer Internetseite. Bitte achte darauf, damit du es nicht verpasst und dann mit knurrendem Magen dastehst.

9. Packliste

Packen kann stressig sein. Damit du nichts vergisst, hier eine kleine Packliste als Unterstützung!

Dein Bahnticket

– Ausweis, Krankenkassenkarte

– Geld, falls du dir etwas kaufen willst

– Falls nötig: Medikamente

– Handy und Ladegerät, vielleicht eine Powerbank

– Deine Trinkflasche

– Deinen Lieblingsstift

– Kleidung für 2 Tage
vielleicht Regenjacke & Hausschuhe

– Badezimmer-Kram
Zahnputzzeug, Handtücher, Shampoo, Seife, Hygieneartikel, vielleicht einen Föhn

– Musikinstrument, wenn du eins spielst, welches du gut mitbringen kannst und möchtest

– dein Lieblingsspiel, was du schon immer mal mit anderen Menschen spielen wolltest

Melde dich jetzt an!

powered by eveeno.de