Unsere Forderungen

Wie wir die Zukunft sehen

Unser Jugendpanel youpaN fordert eine jugendgerechte Umsetzung von Bildung für nachhaltige Entwicklung, die zukunftsgewandt, langfristig und partizipativ ist. Dafür haben wir folgende Forderungen entwickelt und bringen sie in den politischen Prozess ein.

Jugendbeteiligung besser machen – jede*r hat die Möglichkeit sich zu beteiligen.
Die Beteiligung von jungen Menschen benötigt Verständnis für die unterschiedlichen Lebenssituationen. In Schule, Ausbildung und Studium soll die Möglichkeit der Anerkennung informeller Lernprozesse durch Beteiligung erhöht werden. Wir wünschen uns, dass Erziehung hin zu gesellschaftlicher Teilhabe durch Engagement ein gelebtes Ziel von Bildungsinstitutionen wird.

Jugendzukunftsräte in allen Bundesländer
Junge Menschen sollen die Möglichkeit haben, die Transformationsprozesse die BNE braucht, mitzugestalten. Hierzu müssen junge Menschen auf der lokalen Entscheidungsebene mitsprechen können. Deshalb fordern wir Jugendbeteiligung in den Bundesländern. Dies kann nach einem Modell wie in Baden-Württemberg geschehen – aber auch andere Modelle der Beteiligung sind denkbar.

Deutschland als BNE-Vorreiter.
Das aktuelle Weltaktionsprogramm BNE läuft mit dem Jahr 2019 aus. Wir sehen national wie global einen weiten Weg hin zu einer Welt, in der Menschen nachhaltig leben und das Wissen hierzu in der Breite vorhanden ist. Deshalb fordern wir, dass Deutschland den positiven Weg weiter vorangeht und auch andere Länder ermutigt zu folgen. Wir möchten, dass ein Nachfolgeprogramm für BNE insbesondere von Deutschland mitgetragen wird.

Fortsetzung des youpaN nach 2019.
Der Prozess für eine gelungene Verankerung von BNE wird auch nach 2019 weiterhin eine Herausforderung bleiben. Wir möchten, dass junge Menschen weiterhin strukturiert beteiligt werden. Hierzu bedarf es einer sicheren Finanzierung, fachlicher Unterstützung und gemeinsamer Anstrengung. Insbesondere die Elemente youpaN, youcoN und youprOs sollen fortbestehen. Wir wünschen uns weiterhin eine Beteiligung durch die youboX und eine Aufstockung der Ressourcen.

BNE für alle – der NAP für junge Menschen – kurz und verständlich
Junge Menschen sollen leicht verständlich über das Konzept BNE informiert werden und welche Bemühungen dazu in Deutschland in den verschiedenen Bildungsbereichen getätigt werden. Dazu sollen Auszüge aus dem NAP, Zusammenfassungen und Kernbotschaften jugendgerecht aufbereitet werden.
Insbesondere Mitwirkungsmöglichkeiten von Kindern und Jugendlichen, und wie wirksame Beteiligung im Rahmen von BNE aussehen kann, soll formuliert werden.

SDG als Bildungsleitbild –BNE in alle Curricula
Wir fordern, dass die 17 Ziele Nachhaltiger Entwicklung als Bildungsleitbild genommen werden und BNE in alle Curricula verankert wird.

BNE Weiterbildungen für Entscheidungsträger*innen und Bildungsakteur*innen

Theorienvielfalt insbesondere in Wirtschaftswissenschaften
Nachhaltigkeit ist mit unserem aktuellen Wirtschaftssystem unvereinbar! Solange Profit und Wirtschaftswachstum an erster Stelle stehen, hat das katastrophale Auswirkungen für Mensch und Umwelt, wie wir an den derzeitigen Problemen sehen können (Klimawandel, Umweltzerstörung, soziale Ungleichheit, Armut etc.). Deswegen fordern wir, bestehende Theorien, wie z.B. den Neoliberalismus und den Homo Oeconomicus kritisch zu hinterfragen und zu verabschieden, Wirtschaft neu zu denken und sich mit Alternativen zu beschäftigen, wie sich die Menschheit zukunftsfähig organisieren kann. Es gibt zahlreiche Beispiele von denen man lernen kann, wie Wirtschaftsformen, die auf Schenken und Teilen basieren, ohne Handel funktionieren, es gibt die Naturgesetze/Ressourcenbasierte Wirtschaft, den Commonismus, die freie Software Bewegung, Open Source Ecology Deutschland etc.