Der Agendakongress „In Aktion“ im Zeichen der Jugend

Berlin 28.11.2017 Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) im Zeichen der Jugend. Vor über 300 Teilnehmenden präsentierten Mitglieder des Jugendforums youpaN zusammen mit anderen jungen Engagierten auf dem Agendakongresses „In Aktion“ ein dynamisches Bühnenprogramm. Sie zeigten, was sie für Visionen von der Zukunft haben und was sie für eine nachhaltige Bildung machen.

Mit der Programmgestaltung durch das youpaN trug der Agendakongress des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) auch den Forderungen aus dem Vorjahr Rechnung, junge Menschen stärker an der Umsetzung des UNESCO-Weltaktionsprogramms BNE zu beteiligen. Und das zeigte sich von Beginn an. Erdem Öczan (18) und Theresa Müller (19) führten als junges Moderatorenduo an der Seite von Andrea Thilo durch das zweistündige Bühnenprogramm des Kongresses, der als zentrale BNE-Konferenz Politik, Verwaltung und Bildungsinitiativen aus dem ganzen Bundesgebiet im Congress Center Berlin zusammengebracht hat.

„Agendakongress heute im Zeichen der Jugend.“

Eröffnet wurde das Programm mit einem Film von der Jugendkonferenz youcoN. Der Film der im September in Bielefeld stattgefundenen Konferenz, aus der auch das Jugendforum youpaN hervorgegangen ist, wurde dabei das erste Mal öffentlich vorgeführt. Er zeigte den Zuschauern im Saal, mit welcher Leidenschaft sich junge Menschen für BNE einsetzen und dass sie die Zukunft gestalten wollen.

Direkt im Anschluss an den Film kamen die Mitglieder des youpaNs zu den Klängen von Kids von MGMT aus dem Publikum auf die Bühne. In den Händen hielten sie große Buchstaben, die sie zu #youth4NAP zusammensetzten, um daraus dann #youpaN zu formieren. Kurz stellten sich die jungen Menschen vor. Darunter auch Hannah (21), der es nicht reicht „Politik nur im Vorlesungssaal zu behandeln“, sondern sie auch selbst gestalten möchte.

Das youpaN auf dem Agendakongress

Weiter führten Hanna (19) und Marcel (18) aus dem youpaN durch das Programm. Mit einer interaktiven Zuschauerbefragung zeigten sie, dass das Publikum den jungen Menschen größtenteils zutraut BNE voranzubringen und dass die Absicht einer Zusammenarbeit besteht. Die Mitglieder des youpaNs versprachen daraufhin, dass sie die restlichen Zweiflern durch „tolle Arbeit schon noch überzeugen würden.“

Im Anschluss daran stellte Erdem (18) das Jugendforum youpaN vor. Einige Mitglieder desselben sprachen über ihre Motivation sich darin zu beteiligen. Aaron (21) ist im youpaN, weil er daran glaubt, „dass wir es besser machen können.“ Jeanne (21) ergänzt, dass „Menschen ihre Stärken zusammenbringen müssen, um einen gemeinsamen Wertewandel“ zu einer nachhaltigen Zukunft hinzubekommen.

„BNE nicht vorlabern sondern vorleben!“

Ganz konkret wurde es auf dem Agendakongress als die jungen Menschen Projektbeispiele guter Praxis präsentierten, die sie umsetzen. So gründete Katharina(19) im Anschluss an die youcoN eine BNE-Jugendgruppe, Lukas (21) programmierte eine Website, um naturnahe Jugendcamps anzubieten und Jeanne (21) möchte mit Laufwettbewerben die SDGs bekannter machen.

Als Redner geladen war auch Johannes Heiderich (16) von Plant-for-the-Planet. Er stellte die Arbeit seiner Organisation vor und warb dafür, viele der SDGs durch das Pflanzen von Bäumen zu erreichen.

„Selten so begeistert wie heute.“

Den Abschluss der Veranstaltung bildeten motivierende Sprüche zu BNE. Indem die Menschen aus dem Publikum unter ihren Stuhl griffen, konnten sie einen kleinen Zettel mit Wünschen für den Nachhauseweg finden. Verabschiedet haben sich die jungen Menschen mit einem Banner: „power NAP – schläfst du noch oder lebst du ihn schon?“ Verabschiedet wurden sie von Dr. Thomas Greiner aus dem Bundesministerium, der von dem zweistündigem Bühnenprogramm „selten so begeistert wie heute“ war. Für die Zukunft versprach er sich „persönlich für eine Fortführung des youpaNs einzusetzen“.